Baunscheidtieren

Dieses Verfahren, nach dem gleichnamigen Erfinder benannt, zählt zu den klassischen Ausleitungsverfahren. Die Haut wird zunächst durch gezielte oberflächige Stichelungen angeritzt. Danach werden die kleinen Hautverletzungen mit einem Spezialöl eingerieben, wobei es zunächst zu einer starken Verbesserung der Durchblutung kommt. Außerdem wird die Ausscheidung von Giftstoffen über die Haut erleichtert.
Mitunter entstehen an jenen Stellen kleine Pickel. Auch das ist ein Zeichen der Ausscheidung oder auch "Ausleitung" und durchaus erwünscht! Selbstverständlich bilden sich diese nach einigen Tagen zurück und heilen ohne Narben ab. Im Volksmund wird dieses wunderbare Verfahren auch "Lebenswecker" genannt.